BAFA BERATUNGSFÖRDERUNG – ZUSCHÜSSE VON MAXIMAL 4.000 € FÜR VON CORONA BETROFFENE UNTERNEHMEN

Per 03.04.2020 wurden seitens des Bundesamts für Wirtschaft und Außenkontrolle (BAFA) folgende Veränderungen für die Förderung von Beratungsleistungen bekanntgegeben.

ANTRAGSTELLUNG:

  • Antragsberechtigt sind Unternehmen, die unter wirtschaftlichen Auswirkungen aufgrund des Corona-Virus leiden.
  • Anträge auf Förderung einer Beratung nach diesen Bestimmungen können zunächst bis einschließlich 31. Dezember 2020 gestellt werden. Die entsprechenden Verwendungsnachweise müssen spätestens 6 Monate nach Erhalt des Informationsschreibens zur Erlaubnis des Beginns der Maßnahmen eingereicht werden. In zu begründenden und nachvollziehbaren Ausnahmefällen kann auf Nachfrage rechtzeitig vor Ablauf der 6 Monate eine Fristverlängerung gewährt werden.
  • Unternehmen müssen vor Antragstellung kein Informationsgespräch mit einem regionalen Ansprechpartner führen.

ZUSCHUSS:

  • Die betroffenen kleinen und mittleren Unternehmen erhalten einen Zuschuss für eine Beratungsleistung in Höhe von 100%, maximal jedoch 4.000 Euro, der in Rechnung gestellten Beratungskosten (Vollfinanzierung). Ein Stunden- oder Tagessatz für beanspruchte Beratungsleistungen ist nicht vorgegeben.
  • Es können bis zur Ausschöpfung der maximalen Zuschusshöhe mehrere Beratungen im Rahmen des neuen Kontingentes beantragt werden. Die Beratung muss sich dabei auf die durch die Corona-Krise hervorgerufenen wirtschaftlichen Schwierigkeiten beziehen.
  • Die konkreten Auswirkungen im Zusammenhang mit dem Corona-Virus auf den Antragsteller und insbesondere die dagegen zu ergreifenden Maßnahmen und Handlungsempfehlungen sind vom Beratungsunternehmen in einem Beratungsbericht nachvollziehbar darzustellen.
  • Der Zuschuss wird vom BAFA als Bewilligungsbehörde direkt auf das Konto des Beratungsunternehmens ausgezahlt. Unternehmen werden daher von einer Vorfinanzierung der Beratungskosten entlastet.

An dieser Stelle und in Anbetracht der aktuellen Situation möchten wir Sie ausdrücklich darauf hinweisen, dass es nicht unbedingt notwendig ist, betroffene Unternehmen vor Ort zu beraten.

Für Fragen zur weiteren Vorgehensweise stehen wir Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme und sichern Ihnen eine schnelle, effektive und maßgeschneiderte Unterstützung für Ihr Unternehmen zu.