In der Krise liegt die Chance!

Rund 2,3 Mio. kleine und mittlere Unternehmen gehen – laut einer repräsentativen Befragung von KfW Research Anfang Juni – davon aus, dass Sie die Krisenfolgen noch lange spüren werden. Eine Normalisierung der Geschäftslage werde von einem Großteil der befragten Unternehmen erst in rund 8,5 Monaten und somit ca. im März 2021 erwartet.

„Die Corona-Krise hat den deutschen Mittelstand im Griff, die Umsatzeinbußen sind gravierend und dürften sich für die Monate März bis Mai auf insgesamt gute 250 Mrd. EUR summieren. Der Weg aus dem Corona-Tal wird ein langer, mühsamer sein“, sagt Dr. Fritzi Köhler-Geib, Chefvolkswirtin der KfW.

Besonders intensiv sei die Liquiditätslage im Mittelstand zu beobachten. Etwa 45% aller mittelständischen Unternehmen verfügen noch für zwei Monate über ausreichend liquide Mittel, die nachfolgende Entwicklung könnte zu weiteren finanziellen Engpässen führen.

Doch damit genug zum Thema Krise. Bei allen Unwägbarkeiten, die uns alle in der anhaltenden Situation betreffen, gilt es die unternehmerische Zukunft mit genügend Realismus, aber auch dem notwendigen Optimismus anzupacken und positive Veränderungen herbeizuführen.

Es ist an der Zeit, Investitionen nachzuholen, die Produktivität zu erhöhen, Umsatzeinbußen aufzuholen und längst notwendige Veränderungen, v.a. hinsichtlich der Digitalisierung, einzuleiten.

Nutzen Sie die Situation, um Ihr Geschäftsmodell, Sparten oder Unternehmensbereiche auf den Prüfstand zu stellen oder auch neue Geschäftsfelder für sich zu entdecken und strukturiert aufzubauen.

Gerne unterstützen wir Sie bei strategischen Fragestellungen, bei der Prüfung und evtl. Umstellung Ihres Geschäftsmodells oder auch in der konkreten Umsetzung bereits herausgearbeiteter Maßnahmen.